This is Google's cache of http://www.rhetorik.ch/Mediencoaching/Mediencoaching.html. It is a snapshot of the page as it appeared on Aug 22, 2019 23:10:27 GMT. The current page could have changed in the meantime. Learn more.
These search terms are highlighted:lenkungstechniken
Full versionText-only versionView source
Tip: To quickly find your search term on this page, press Ctrl+F or ⌘-F (Mac) and use the find bar.
Mediencoaching
Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:



Mediencoaching für Manager und Vorstände


von Marcus Knill

Führungskräfte wissen aus der täglichen Praxis, dass jeder Auftritt entscheidend sein kann. Dies gilt nicht nur vor Kunden, vor Mitarbeitern, dem Verwaltungsrat oder den Aktionären, sondern auch vor der Öffentlichkeit, und vor allem in den Medien. Weil Medien eine Kontrollfunktion haben, ist ihnen wenig heilig. Desshalb müssen Sprecher und Vorstände von Unternehmen im Zeitalter von Lokalradios und Lokalfernsehstationen wissen, wie Radio-und Fernsehjournalisten recherchieren oder fragen.

Wer unter erschwerten Bedingungen antworten muss, versagt, wenn er im Simulator nicht geübt hat, sich mediengerecht zu verhalten. Selbst dann, wenn Medienpartner fair agieren, verlangen schnelle Medien wie Internet, Radio und Fernsehen besondere Fähigkeiten. Anders als bei internen Auftritten oder Sitzungen hat der Redner oft weniger Zeit zur Vorbereitung.

Auch bei der Kommunikation nach Innen werden Medien genutzt, um zu überzeugen. Sei es an der Aktionärsversammlung, einer Grossveranstaltung oder einer Konferenz. Oder es geht nur um eine Äusserung über einen Mitarbeiter in Bericht einer Lokalzeitung.

Ob intern oder nach aussen, die Kommunikationsphänomene sind die gleichen:

Sie müssen überzeugen. Es wird erwartet, dass Sie ihre Botschaft kurz, prägnant, verständlich und adressatengerecht vermitteln können.


Sie müssen in dreissig Sekunden so argumentieren können, dass Ihr Argument erfasst und gesehen werden werden kann. Die Argumente müssen einleuchten.

Heute sind Persönlichkeiten gefragt, die kurz und präzise reden können und es verstehen, eine Aussage bildhaft, einfach und verständlich auf den Punkt zu bringen.

Die Wirkung eines Radio- oder Fernsehinterviews oder eines Video Statements kann viel bedeuten. Ein gut formuliertes Statement von dreissig Sekunden im Radio oder im Fernsehen ist gratis Werbung. Gemessen an den Kosten für einen Werbespot zahlen, spart ein erfolgreicher Auftritt dreissig bis fünfzig Tausend Franken. Viele Firmen haben dies erkannt und lassen sich von Spezialisten in vertrauliche Medientrainings ausbilden, in kleinen Gruppen oder individuell im Einzelcoaching. Inhalte eines typischen Medientrainings sind:

  • Bausteine der Medienrhetorik
  • Botschaften vereinfachen
  • Authentizität
  • Konkret statt allgemein reden
  • Umgang mit Medien
  • Verhalten vor Mikrofon und Kamera
  • Unterschiede zwischen Print, Radio und Fernsehen
  • Das Statement, das Interview
  • Frage-, Antwort-. und Lenkungstechniken
  • Praktische Übungen mit Feedback


Wir helfen Ihnen gerne weiter. Dank unseres Netzwerkes können wir Ihnen auch Spezialisten anderer Gebiete der Kommunikation vermitteln.






Rhetorik.ch 1998-2009 © K-K , Weblinks sind erwünscht.
Bei Weiterverwendung ist Autoren- und Quellenangabe erforderlich. Feedback?
Knill.com