This is Google's cache of http://www.rhetorik.ch/Aktuell/10/09_07/index.html. It is a snapshot of the page as it appeared on Sep 9, 2019 15:08:19 GMT. The current page could have changed in the meantime. Learn more.
These search terms are highlighted:verändertewahrnehmung
Full versionText-only versionView source
Tip: To quickly find your search term on this page, press Ctrl+F or ⌘-F (Mac) and use the find bar.
rhetorik.ch aktuell: Welche Sichtweise ist richtig?
Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (07. Sep, 2010)

Welche Sichtweise ist richtig?

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:
Reality-Fantasy. Fahren Sie mit der Maus über das Bild. Quelle.
Bei Kommunikationsprozessen geht es immer um Wahrnehmung und um die Fragen: Wie werde ich verstanden, wahrgenommen? Wer hat welche Sichtweise? Die Psychologie sagt, dass Vorurteile, Distanz und Sichtweise Aussagen enorm beeinflussen.

Das Tatoo Logo Beispiel links veranschaulicht, dass die Sichtweise ausschlaggebend ist. Das Ambigramm illustriert, dass jede Sache kann von mehreren Seiten betrachtet werden kann.


In diesem Zusammenhang kommt auch das Thema "Inhalts reframing" auf: Ein Artikel gibt folgende zwei Varianten:

1. Das Kontext-Reframing - Hier wird ein neuer / anderer Kontext gesucht, in dem z.B. ein Problem oder eine störende Verhaltensweise dann verschwindet oder auch positiv wird. Beispiel: Eine Person ist nur schwer oder gar nicht in der Lage, an einer Sache dranzubleiben - diese Eigenschaft ist z.B. da positiv, wo Flexibilität und das Vermögen, schnell umzudenken, erforderlich sind. 2. Das Bedeutungs-Reframing - Hier ändern sich weder der Kontext, noch die Situation, sondern allein unsere Gedanken darüber. Beispiel: Sie können sich über die Pfotenabdrücke des Hundes auf dem Teppich ärgern - oder sie nehmen sie als Zeichen dafür an, dass Ihr geliebter, vierbeiniger Freund viel Spass draussen hatte.
Eher humoristisch ist die Geschichte vom Mann, der einen Fluss überqueren will. Nachdem er stundenlang am Ufer entlang gewandert ist, entdeckt er eine Person am anderen Ufer. Er ruft herüber: "Wie komme ich auf die andere Seite?" Die Antwort: "Sie sind schon auf der anderen Seite!"

Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com