This is Google's cache of http://www.rhetorik.ch/Ueberzeugen/Dreieck.html. It is a snapshot of the page as it appeared on Jun 12, 2019 07:56:41 GMT. The current page could have changed in the meantime. Learn more.
Full versionText-only versionView source
Tip: To quickly find your search term on this page, press Ctrl+F or ⌘-F (Mac) and use the find bar.
Person-Verhalten-Thema
Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:


Das Dreieck Person-Thema-Verhalten


Die Wirkung auf andere Personen hängt von drei wichtigen Bereichen ab: Der Person, der Sache und dem Verhalten. In diesem Dreieck ist jede Ecke wichtig.

Zum Thema:



Zur Ethymologie: eine Aussage, die via Aug und Ohren das Gegenüber erreicht, geht hinüber und zeugt im Angesprochenen einen Gedanken, der akzeptiert wird. Da im Französischen überzeugen=con-vaincre vom Wort vaincre = siegen abstammt, hat überzeugen auch mit Gewinn zu tun. Der siegreiche Gedanke wird wird vom Gegenüber akzeptiert.


Dreieck grossformatig


Person:

Von der Persönlichkeit und Glaubwürdigkeit der Person die etwas sagt.

Thema:

Von der Akzeptanz der Argumentation und des Inhaltes.

Verhalten:

Von den dialogischen Elementen, Stimme, Augenkontakt
Zu überzeugen, fällt keinem Überzeugten schwer.
Friedrich Schiller
Man lässt sich lieber durch Gründe überzeugen, die man selber gefunden hat, als durch solche, die andern in den Sinn gekommen sind.
Blaise Pascal
Kann der Blick nicht überzeugen, überredt die Lippe nicht.
Franz Grillparzer
Die Wirkung der Person ist ausschlaggebend. Ist sie glaubwürdig? Wirkt sie natürlich? Da die Akzeptanz der Person wesentlich ist, lohnt es sich an der Persönlichkeitsschulung zu arbeiten. Wer überzeugen will, muss im Lot sein, muss seine Schwächen und Stärken kennen und an die Botschaften glauben, die vermittelt werden sollen. Nur stichhaltige Argumente wie aktuelle Statistiken, Arbeitsergebnisse oder Logik überzeugen. Deshalb gilt es bei jedem Votum, jeder Überzeugungsrede, jedem Verkaufsgespräch, die Kernbotschaft herauszuschälen. Die eigene Überzeugung reicht nicht aus, das Gegenüber zu überzeugen. Selbst wenn die Botschaft und das Argument stichhaltig ist, kommt es immer auch auf das rhetorisch geschickte Vorgehen an. Der Blick schafft Kontakt. Ein direkter Blickkontakt wirkt ehrlich. Da das Fixieren des Gesprächspartners oft als aufdringlich empfunden wird, ist es heute beim Coaching kein Thema mehr. Wir haben erlebt, dass der Blickkontakt automatisch stimmt, wenn wir uns voll und ganz für das Gegenüber interessieren.

Natürlichkeit

Ein zur Persönlichkeit unpassenedes Verhalten wirkt übertrieben oder angeberisch.

Qualifikation

Eine Persönlichkeit überzeugt aber auch dann, weil sie das Thema qualifiziert behandelt, Fakten liefert.

Einstellung

Wer Du-orientiert spricht und das Gegenüber wertschätzt, hat keine Tips nötig. Wer sich akzeptiert und sich auf das Gegenüber einstellt, strahlt automatisch Sicherheit aus.




Zu den Seiten des Dreiecks

Das Verbindungsglied zwischen der Persönlichkeit und dem Verhalten ist die Sozialkompetenz. Wer über etwas redet, wovon er nichts versteht, wird schnell entlarvt und als Schwätzer oder als inkompetent bezeichnet. Das Verbindungsglied zwischen Persönlichkeit und Thema ist die Fachkompetenz. Das Thema und das Verhalten hängen ebenfalls zusammen. Wer sich nicht so verhält, wie er spricht, wer etwas fordert und sich selbst nicht an seine Forderungen hält, wird als Pharisäer bezeichnet. Das Verbindungsglied zwischen Thema und Verhalten ist das Selbstvertrauen.


6. Juli, 2007




Rhetorik.ch 1998-2009 © K-K , Weblinks sind erwünscht.
Bei Weiterverwendung ist Autoren- und Quellenangabe erforderlich. Feedback?
Knill.com